Jun 202012
 

Morgens um acht klingelte wieder der Wecker. War aber egal, denn wach war ich schon vorher. Ich hatte einfach Lust auf die nächste Etappe. Der Himmel war zwar noch bedeckt aber es war zumindest schonmal trocken. So fuhren wir gegen kurz nach zehn los. Über die E6 kamen wir dann erstmal nach Trondheim. Dort sahen wir uns die große Kathedrale an.

Tag4_4

Während Carlo dieses Bild gemacht habe, habe ich dann lieber mal nen Cappuccino getrunken….nicht perfekt, aber auch gar nicht schlecht…der Milchschaum war schonmal überraschend gut….

Tag4_5

Danach ging es auf der E6 weiter. Das Wetter wurde besser aber in der Umgebung von Trondheim herrschte natürlich recht dichter  Verkehr. Mit der Straße 759 fanden wir eine gute kleine Straße mit teilweise schönen Aussichten und so gut wie keinem Verkehr.

Tag4_1

Von dort bogen wir auf die 263 und 264… diese sind allerdings nicht zu empfehlen. Es handelt sich hier um Sand- / Schotterpisten, die gerade bei Nässe äußerst bescheiden zu befahren sind.

Später ging es wieder auf die E6,welche eigentlich gar nicht so langweilig zu fahren ist, wie erwartet…..wenn man sich nicht hundertprozentig an die Geschwindigkeitsbeschränkungen hält…..

Tag4_2

Tag4_3

Wir übernachten dann heute auf dem Campingplatz Harran Camping. Ein kleiner netter Platz,hier wird gerade modernisiert. Wir haben eine schöne Hütte für 6 Personen bekommen, die schönste bisher auf der Fahrt.

Tag4_6

Nachdem es tagsüber teilweise schon schön warm war und die Wolkendecke deutlich aufriss, wird es nun hier wieder stark düster. Wollen wir mal hoffen, dass wir morgen zur Sommersonnenwende besseres Wetter abends haben….. Ich halte euch auf dem Laufenden.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

14 − drei =