Feb 142012
 

Bald ist es wieder soweit, der langersehnte Saisonstart steht schon kurz vor der Tür. Für jene, die nicht beinhart den Winter über durch gefahren sind, stellen die Daten 1.3. oder 1.4. heißersehnte Termine dar.
Doch genau wie das Einwintern sollte vor dem Saisonstart einiges beachtet werden, damit dieser auch problemlos und in vollen Zügen genossen werden kann.

… Wir erinnern uns noch, wie wir unser liebstes Schätzchen fürs Überwintern fit gemacht haben? Oder doch nicht mehr, weil das schon sooo lange her ist, oder haben wir es gar vernachlässigt?

Also gehen wir doch einfach mal die Checkliste durch:

– Batterie geladen? Wenn ihr sie nicht am Ladegerät hängen hattet, so baut sie nun lieber nochmal aus. Schaut dabei gleich nach, ob in den Kammern ausreichend Flüssigkeit vorhanden ist. Wenn nicht dann bitte mit destilliertem Wasser nachfüllen. KEINE Batteriesäure nachfüllen! Danach hängt die Batterie ans Ladegerät und macht sie so richtig voll.
– Reifenprofil checken und den Luftdruck prüfen, ggf. korrigieren
– Ist der Tank voll?
– Sichtprüfung der Bremsen, Scheibendicke messen, sind starke Riefen vorhanden? Belagstärke prüfen, ggf. erneuern lassen.
– Wie alt ist die Bremsflüssigkeit? Diese wird oft und gerne vernachlässigt. Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch, sie zieht Wasser an. Ist der Wassergehalt in der Bremsflüssigkeit zu hoch, kann dieses bei starkem Bremsen anfangen zu kochen und der Bremsdruck lässt nach. An den Bremsen hängt euer Leben, denkt daran!
– Sind die Gabelsimmerringe dicht oder bildet sich nach dem Einfedern ein öliger Film auf den Standrohren. Dieser Defekt tritt schleichend auf, aber irgendwann ist es dann zu spät und das Öl landet dann auf den Bremsscheiben und dem Vorderreifen….
– Lenkkopflager prüfen. Dazu muss das Vorderrad frei schweben und der Lenker muss sich widerstandslos von rechts nach links bewegen lassen. Das Lager darf beim Rütteln auch kein Spiel zeigen.
– Sind Undichtigkeiten an Motor oder Getriebe feststellbar?
– Ist ausreichend Motoröl eingefüllt und wie lange ist der letzte Ölwechsel her?
– Wackelt mal am Hinterrad, hier darf kein seitliches Spiel spürbar sein, ansonsten Schwingenlager prüfen.
– Lassen sich alle Züge leichtgängig bewegen, Kupplunsgzug, Gaszug, Chokezug?
Achtung: Viele moderne Fahrzeuge verfügen über Züge mit Teflonbeschichtung. Diese dürfen nicht geölt werden, da sie sonst aufquellen und dann geht nix mehr!

Na dann kann es ja los gehen. Wascht euer Motorrad nochmal, damit Sprühöl, welches zur Konservierung aufgetragen wurde abgewaschen wird. Außerdem fährt es sich mit glänzendem Moped doch gleich noch viel schöner!

Ich wünsche euch eine knitterfreie Saison 2012 und schaut doch einfach mal bei mir vorbei.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

13 − fünf =