Meine Motorräder

 

Meine BMW habe ich im Herbst 2004 mit 66388km erworben.

Im Winter 2006 hatte sie knapp 98Tkm auf dem Tacho.

Ursprünglich silber wurde sie von mir im Winter 2004 schwarz umlackiert. Später wurde ein modernes Fahrwerk von Wilbers verbaut. Zusammen mit breiteren Reifen von Bridgestone hat sich das Fahrverhalten um Welten gebessert. Ein schöner  Tankdeckel aus Aluminium wurde verbaut und paßt sich wunderbar in den schwarzen Tank ein. Ein Navigationssystem von Garmin, das Quest, leistete mir guteDienste auf größeren Touren oder auch nur einfachen Fahrten in der Stadt.

Der Antriebsstrang ist ab dem Getriebe schon schwarz. Später sollten die Motordeckel und der Zwischenflansch auch noch schwarz werden. Die Telegabel wurde umgebaut. Die passenden Sporttauchrohre mit Gabelstabi und geteiltem Kotflügel kamen rein. Das Fahrverhalten wurde dann dann nochmal etwas besser. Vor allem die Kurvenstabilität hatte sich verbessert.

Im Winter möchte ich noch alle Gummischläuche und -leitungen tauschen, da diese nach fast 23 Jahren porös werden. Das wird nochmal viel Arbeit.

Nun habe ich eine BMW K 100 gekauft. Sie hat die FIN 0000152K100. Das ist definitif eines der ersten Modelle, die je gebau wurden. Ursprünglich wollte ich sie für Julia umbauen und reisetauglich machen. Aber nun habe ich mich entschieden, sie original wieder zu restaurieren. Sie wäre einfach zu schade, um sie zu verändern! Das projekt ist noch in vollem Gange, da ich mittlerweile nicht mehr viel Zeit nebenbei übrig habe.

2010 kaufte ich mir dann eine blaue K 100 RS 16V. Sie fahre ich aktuell auf längeren Reisen oder Touren. Auch wenn sie sich optisch kaum vom Vorgängermodell unterscheidet, liegen doch 10 Jahre Entwicklungszeit dazwischen. Ein deutlich stabileres Fahrwerk mit dickerer Gabel und der Paraleverschwinge verleihen dem Fahrzeug erheblich bessere Kurvenstabilität. Die Vierkolbenbremse vorne verfügt über einen sehr genauen Druckpunkt und erheblich mehr Bremswirkun  gegenüber der Zweikolbenbremse aus den 70er Jahren. Der 16V Motor leistet nominal nur 8 PS mehr, kann diese aber gerade in höheren Drehzahlbereichen sehr gut ausspielen, hier merkt man nochmal richtig Schub, wo der alte 2V Motor schon etwas schwächelte. Die Höchstgeschwindigkeit liegt auch gut 20km/h höher. Die breiteren Serienreifen geben in Kruven guten Seitenhalt. Zur Zeit ist das Motorrad mit BT 23 Reifen der Firma Bridgestone bestückt. Der für mich zur zeit beste Reifen auf dem Markt.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

17 + vier =