Jun 162012
 

Für unsere Sonntag startende Norwegentour bekamen wir alle eine Bluetooth Kommunikationsset für unsere Helme.

Bluebike Lieferumfang

 

Die Geräte wurden vom hersteller in unsere Helm gebaut. Von aussen sieht man nun nur noch das Bedientastenfeld und hinten guckt das kleine Ladekabel hervor.

Bluebike Schaltpanel

 

Die Bedienung des Gerätes erfolgt über 4 Tasten. Die Tasten sind mit „Ein“ „Aus“ „Plus“ und „Minus“ gekennzeichnet. Durch das Drücken von Tastenkombinationen bzw. „Gedrückthalten“ der Tasten lassen sich eine Vielzahl von Funktionen schalten.

Pfingstmontag war es dann soweit. Andreas, Carlo, Fred und ich starteten zu einer gemeinsamen Probetour. Auf dieser Tour sollten auch die Bluebike Geräte getestet werden. Zuerst mussten alle Helme eingeschaltet werden und sich gegenseitig finden. Kurz danach war eine Kommunikation möglich. Aus der Gruppe kann immer nur einer sprechen. Jeder kann aber für sich entscheidenn, wie er die Kommunikation beginnen möchte. Entweder drückt er einen Knopf oder er stellt sein Gerät so ein, dass lautes räuspern beispielsweise Automatisch den Funkkanal freischaltet. Und dann kann es auch schon losgehen… fröhliches Plaudern oder auch der Hinweis, an der nächsten Tankstelle doch mal rechts raus zu fahren. Anfangs wurde getestet….“Könnt ihr mich hören…?“ und kurz darauf gingen sie auch schon los, die ersten dummen Sprüche. Herrlich, endlich nicht mehr stures vor sich hin Fahren… man kann seine Eindrücke nun auch sofort teilen. So ein richtiges Männerspielzeug.

Das Einwählen von verschiedenen Geräten per Bluetooth funktionierte auch problemlos. Alle Handys wurden erkannt und die MP3 Funktion, sowie die Telefonie über das Bluebike funktionierten tadellos. Auch unsere Garmin Navis konnten problemlos mit dem Helm kommunizieren. Einzig die Stereofunktion funktioniert hier nicht. Unsere ZUMO 550 geben diese Daten einfach nicht mit dem A2DP Stereo Protokoll raus. Das liegt aber an Garmin und kann Blubike nicht angelastet werden.

Natürlich ist bei allem positiven nicht alles Gold was glänzt. Offensichtlich gibt es zur Zeit beim Umschalten von MP3 auf Funk ein Problem, so dass es zu starken Nebengeräuschen kommt. Die Entwickler sind aber an diesem Problem dran und werden auch das sicher bald behoben haben. Mit der Bedienung sollte man sich vorher genau auseinandersetzen. Es gibt doch eine ganze Menge Tastenkombinationen und damit man während der Fahrt beispielsweise nicht aus Versehen die Wahlwiederholung des Telefones aktiviert und zu ungünstigen Zeit andere Leute anruft oder sonstwie sich mit den Tasten verhaspelt, sollte man einfach üben, üben und nochmal üben. Irgendwann gehen einem die Bedienelemente in Fleisch und Blut über und dann steht Freude an kabelloser Kommunikation nichts mehr im Weg.

Vielen Dank für dieses tolle Gerät.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

siebzehn − 11 =