Jun 192012
 

 

Heute morgen klingelte der Wecker um 08.00 Uhr. Wir hatten alle gut geschlafen und der Tag fing langsam an. Die Wolkendecke war leicht aufgerissen und am Horizont war sogar etwas Blau am Himmel zu erkennen. Davon haben wir uns wahrscheinlich verwirren lasen und zogen uns nicht wärmer an….

Als erstes stand dann gegen 10 Uhr der Besuch in der Touristeninformation an. Dort arbeitet der nette Mann von VisitNorway der unsere erste Unterkunft organisiert hatte. Ein Erinnerungsfoto mit Bären gab es gleich dazu.
Tag3_1Anschließend ging es dann wirklich los. Ziemlich schnell wurde klar, dass die blauen Aussichten des Morgens doch getäuscht hatten. So hielten wir nach 50 km zum Tanken an und nutzen die Pause uns noch etwas unter zu ziehen. Das war auch nötig, denn die nächsten Stunden sollte es immer wieder mehr oder weniger regnen und vor allem sollte Wärme völlig fehlen.

Tag3_4

 

Tag3_3

Das war dann auch das Motto des nahezu restlichen Tages. Erst gegen 16 Uhr wurde es langsam freundlicher und so konnten wir die nun auch häufiger zu findenen Kurven genießen, als kleine Entschädigung für das heutige Wetter.

Auf dem Campingplatz Halland Camping haben wir ein nettes kleines Apartement über der Rezeption bekommen. Sehr schick.

tag3_5

 

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

16 − zwölf =